alexandertechnik

Wenn wir aufhören das falsche zu tun, geschieht das richtige von selbst.

F:M.Alexander

Die Alexandertechnik ist benannt nach F.M. Alexander (1869-1955), einem australischen Schauspieler, der mit Hilfe von Spiegeln und genauester jahrelanger Selbstbeobachtung seine Stimm- und Atemprobleme lösen konnte. 

Die Alexandertechnik ist eine ganzheitliche körperorientierte Pädagogik, die auf dem Grundgedanken beruht, dass alle geistigen, seelischen und körperlichen Prozesse untrennbar miteinander verbunden sind.

Sie funktioniert als eine Art Werkzeugkoffer, dem Schüler werden Mittel an die Hand gegeben selbstverantwortlich die Prinzipien der Technik in seinem Alltag umzusetzen.

Wir können sie uns als eine Art Essenzgewinnung vorstellen. Wir lernen anhand unseres Körpers den überflüssigen Aufwand wegzulassen,  sodass der natürliche Wachstum sich ungestört entfalten kann.

 

 

 

 


Studie zu chronischen Rückenschmerzen: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/33433
Diese und weitere Studien auch unter: http://www.alexander-technik.org/?p=1-6-1